Wohnen IV

Freiheit heisst Verantwortung. Deshalb wird sie von den meisten Menschen gefürchtet.

Wohnen IV

Die Dienstleistungen im Wohnbereich können nach Bedarf kombiniert bezogen werden. Dies bedeutet, dass als Entwicklungsperspektive von einer intensiveren Wohnform in eine offenere Wohnform übergegangen werden kann. Ebenfalls besteht die Möglichkeit einer Kombination mit der beruflichen Eingliederung.

Wohnbegleitung mit Unterkunft (auf dem Erlenhofareal)

Die interne Wohnbegleitung mit Unterkunft findet in einer 2-3er Wohngemeinschaft auf dem Areal der Institution Erlenhof statt. Durch die Nähe zur stationären Wohnabteilung (2 Min. Fussweg) können intensivere Bedürfnisse abgedeckt werden.

Das Ziel der internen Wohnbegleitung mit Unterkunft ist, sich innerhalb der Lebensgemeinschaft WG gemeinsam alltagspraktische Fertigkeiten anzueignen und die Anforderungen der Gesellschaft zu meistern.

Wohnbegleitung mit Unterkunft (wenig begleitet, extern)

In der externen Wohnbegleitung mit Unterkunft wohnen die zugewiesenen Personen in einer, durch die Institution Erlenhof angemieteten, Ein- bis Zweizimmerwohnung. Sie werden wöchentlich (Intervall nach Bedarf) besucht, um die individuellen Anliegen, welche über konkrete Ziel- oder Auftragsvereinbarungen fixiert sind, zu bearbeiten. Übergeordnetes Ziel ist es, dass die zugewiesenen Personen in ihrer Selbstständigkeit unterstützt werden, so dass sie ihren Lebensalltag ohne Unterstützung bewältigen können.

Stationäres Wohnen (bis max. 18 Jahre)

Das Angebot der Wohngruppen richtet sich an männliche Jugendliche mit besonderen Bedürfnissen in den Bereichen der Sozialkompetenz sowie der psychischen Auffälligkeit, welche in die Gesellschaft und/oder den Arbeitsmarkt integriert werden sollen (klassische, stationäre Jugendhilfe).

Die Jugendlichen wohnen intern in klassischen Wohngruppen mit sieben bis neun anderen Jugendlichen zusammen. Die Gruppen werden rund um die Uhr 24/365 durch SozialpädagogInnen betreut. Entsprechend dem Betreuungsverhältnis sind die Mitarbeitenden rund um die Uhr erreichbar (Nachtpräsenz). Im Weiteren besteht im Ausnahmefall eine Nachbarschaftsbereitschaft (Pikett Telefon) unter den internen Wohngruppen des Zentrums Erlenhof.


Verantwortung

Claudia Mirnic

„Es gibt keine Probleme, sondern nur Fragen, auf welche wir gemeinsam Antworten suchen müssen!"

  • Lehrperson Sekundarstufe
  • Erwachsenenbildnerin

claudia.mirnic(at)erlenhof-bl.ch  

061 716 45 21


Spezifikation

  • Anmietung einer Wohnung im öffentlichen Raum
  • Wohnen in 2-3er Wohngemeinschaft auf dem Areal der Institution Erlenhof
  • Stationäres Wohnen in einer rund um die Uhr betreuten Wohngruppe
  • Entwicklung von persönlichen und sozialen Kompetenzen zur Wohnkompetenz und Sicherung von Berufsausbildungen
  • Arbeitsweise nach den Richtlinien der Fachstelle des Kantons