Freizeitpädagogik

Für ein paar Stunden oder Tage den gewohnten Alltagsraum verlassen!

Freizeitpädagogik

Die Freizeitpädagogik ist ein ergänzendes Gefäss unseres sozialpädagogischen Angebotes für unsere Jugendlichen auf den Wohngruppen.
Als Abgrenzung zum Ausbildungs- und Arbeitsalltag bietet die Freizeitpädagogik einen selbst zu bestimmenden Lebensbereich. Diese Form der Pädagogik sucht und findet die Balance zwischen den Bedürfnissen der Unterhaltung und Erholung vom Arbeitsalltag einerseits und dem Erwerb menschlicher sowie sozial förderlichen Kompetenzen.


Fussball

„Was ich tue, ist Fußball spielen, das ist, was Ich mag.“
(Lionel Messi, FC Barcelona)

Fussball soll Spass machen, Fussball soll verbinden und Fussball soll ein Lernfeld darstellen. Im Zentrum Erlenhof wollen wir diese Aspekte miteinander verknüpfen, damit jeder am Fussballangebot teilnehmen und dabei seine individuellen Fähigkeiten entfalten kann.
Neben wöchentlichen Trainings durch einen lizenzierten Trainer (UEFA B-Level), werden regelmässig Matches mit befreundeten Mannschaften bestritten. Darüber hinaus sollen individuelle, pädagogische Ziele für jeden Teilnehmer erreicht werden und in Kooperation mit umliegenden Vereinen kann eine Eingliederung in eine externe Fussballmannschaft angestrebt werden.

Zudem organisieren wir in Kooperation mit der Embolo Foundation jährlich am 01. Mai ein Integrationsturnier. Zusammen mit umliegenden Organisationen, welche sich für Jugendliche engagieren, veranstalten wir mit Jugendlichen aus dem Erstaufnahmezentrum für unbegleitet, minderjährige Asylsuchende (EAZ) sowie Jugendlichen aus dem Zentrum Erlenhof einen Trainingsnachmittag mit integriertem Freundschaftsturnier, welches von Breel Embolo begleitet wird.

 

 

Unser Partner für sinnvolle und kostensparende Freizeitaktivitäten: