Landwirtschaft und Pferdepension


Wir arbeiten hart und mit grossen Maschinen. Im Umgang mit der Natur und den Tieren sind aber unsere inneren Werte gefragt!

Landwirtschaft und Pferdepension

 

Die Landwirtschaft ist als erster Schweizer Zuchtbetrieb von schottischen Hochlandrindern noch heute ein wichtiges Aushängeschild des Erlenhofs. Die Tiere leben in grossen Herden und verbringen den grössten Teil des Jahres draussen auf grossen Weiden oder in Naturschutzgebieten. 
In der Pferdepension werden die Pferde in Einzelboxen mit Aussenfenster oder in einem Offenstall gehalten. Die Pensions- und hofeigenen Pferde können 365 Tage im Jahr in Gruppen auf grossen Weiden die Natur geniessen und Sozialkontakte pflegen. Insgesamt kann der Erlenhof 21 Pferden ein Zuhause bieten. 
Weitere Tiere wie Wasserbüffel, Laufenten und Nera Verzasca-Ziegen sowie die Arbeit mit Maschinen wie Traktoren, Mähwerken und Sägen machen den Ausbildungsbetrieb zu einem abwechslungsreichen Arbeitsfeld. 
Ebenfalls wird eine eigene Holz- und Waldwirtschaft betrieben. 
Zeit ist aufgrund des bedingten Produktionsdruckes eine gestaltbare Grösse. Somit können in der täglichen Zusammenarbeit neben der Ausbildung und Entwicklung individuelle und spezifische Ziele erarbeitet werden. Mit den hofeigenen Tieren können Ängste abgebaut und Selbstvertrauen gewonnen werden. Im Umgang mit ihnen kann mehr Selbstbewusstsein und echtes Durchsetzungsvermögen trainiert werden.

Kontakt: landwirtschaft(at)erlenhof-bl.ch

 


Spezifikation

  • Mutterkuhhaltung
  • Fleischproduktion
  • Holzwirtschaft
  • Hofladen mit eigenen Produkten
  • Pferdepension

Carina Martin (Betriebsleitung)

  • Lehrmeisterin Landwirtschaft

carina.martin(at)erlenhof-bl.ch
061 716 45 89